Flaschentester

… schreibt über europäische Weine und verwandte Themen

Video killed the journal star

Hinterlasse einen Kommentar

Journalisten, Händler und Weinexperten entdecken mehr und mehr die Plattform YouTube als Sprachrohr. Gedruckte Artikel werden dadurch zwar nicht verdrängt, aber zumindest sinnvoll ergänzt. – Die vinophile Gemeinde freut’s. Schliesslich ist das Spektrum des Gebotenen bunt und vielfältig. Drei, meiner Meinung nach sehenswerte, deutschsprachige Kanäle möchte ich euch heute vorstellen.

Captain Cork

Captain Cork ist der Kanal des gleichnamigen Blogs. Der Captain und seine Mannen bringen täglich ein bis zwei Beiträge in Textform unters Volk. Die direkte, ungekünstelte Art des Blogs wird glücklicherweise auch in den Videobeiträgen fortgesetzt. Die Clips sind amateurhaft gedreht und geschnitten, haben aber gerade deswegen einen bestimmten Reiz. Sie setzen sich bewusst von anderen Produktionen ab. Auch thematisch knüpfen der Captain und seine Crew in den Videos an den Blog an: Es geht um Weinempfehlungen, Ratschläge und nicht zuletzt um Kritik an bestimmten Personen und suspekten Vorgängen in der Welt des Weins*. Ungeschlagen finde ich den Clip, in welchem sich der Captain monologartig mit Robert Parker auseinandersetzt. Ein echtes Highlight! Ihre direkte und raubeinige Art macht die Seeleute sowieso sympathisch. Ich wünsche deshalb auch in Zukunft Mast- und Schotbruch!

Mich interessiert Wein

Der Deutsche Sommelier und selbst ernannte Weinpunk, Marco Giovanni Zanetti, betreibt den Kanal seit einem Dreivierteljahr. Gerade mal fünf Clips sind verfügbar. Die Anzahl Views und Abonnenten sprechen aber für sich: Zanetti bedient scheinbar ein echtes Bedürfnis im Netz. Der Mann mit der gequetschten Stimme erinnert mit seinen Tattoos und The Clash-T-Shirts zwar eher an einen Wohnzimmerpunk, der sich in eine Weinhandlung verirrt hat, seine Beiträge haben aber durchaus einen hohen Unterhaltungswert. Die Clips handeln nämlich weniger von einzelnen Weinen, sondern bieten auch Informationen und Talks zu allgemeineren Themen. In der Aufmachung erinnern die Beiträge ein wenig an Sendungen lokaler Fernsehstationen. Auf alle Fälle sind die Videos sympathisch und mit viel Herzblut gemacht. Zielgruppe ist – wen wundert’s? – die jungen Weintrinker. Dazu passt auch die Sprache des Someliers und die kultige Totenkopftasse auf dem Tisch. Leider mindern Zanettis nervöse Art und die an den Tag gelegte Selbstverliebtheit die Beiträge zum Teil erheblich. Auch der Redeanteil seiner Gäste könnte grösser sein, hat er doch durchwegs Besuch von Leuten, die auch was zu sagen hätten. – Schade. Trotzdem, alles in allem ein beobachtungswerter Kanal.

TVino

…ist das Kind des scheinbar omnipräsenten deutschen Master Someliers Hendrik Thoma. Ein Mann, der durch sein Auftreten polarisiert: Selbstdarsteller und Verkäufer sind schliesslich nicht bei allen beliebt. Sein kommerziell ausgerichteter Kanal existiert seit nunmehr drei Jahren und wird unter anderem vom FC St. Pauli und einem Hamburger Hotel gesponsert. Unter dem Slogan „Besserer Wein für alle!“ vertreibt TVino auf seiner Homepage diverse, meistens preisgünstige Weine ordentlicher Qualität. Die Clips sind durchwegs auf hohem Niveau. Kein Wunder, steht doch ein ganzes Team hinter der Produktion. Finanzierter Hochglanz eben. Hat man sich aber darauf eingestellt, sind die Beiträge meistens unterhaltsam und sehenswert. Das liegt oft auch an der Auswahl der geladenen Gäste. Hier eine kleine Kostprobe:

*Wobei auch der Captain geschäftlich in den Weinhandel verstrickt und damit journalistisch nicht völlig unabhängig ist.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s